Leseabend der toten Sprachen

Listeninformationen

Für alle, die am "Leseabend der toten Sprachen" Interesse haben und weitere Informationen erhalten möchten.

Wer tote Sprachen studiert, hat eher selten die Gelegenheit, diese anzuwenden. Der "Leseabend der toten Sprachen" (LetoS) soll die Gelegenheit bieten, die eigenen toten Sprachen anderen vorzustellen und laut zu lesen.
Dabei wird nichts bewertet. Spaß steht ebenso im Vordergrund, wie die Möglichkeit ein bisschen Aussprache und flüssiges Lesen zu üben, die Sprache anderen näher zu bringen, Interesse zu wecken, Neues kennenzulernen und sich auszutauschen.

Top of page